KuBA -Refresh

IMG_3088

Künstlerische  Begleitung von Menschen, die gesprochene Sprache nicht nutzen

Am 27. und 28. November 2020 in Hamburg

Eine Besonderheit der Künste ist, dass sie Ausdruck und Kommunikation ohne gesprochene Sprache ermöglichen. Genau deswegen sind sie für die Begleitung von Menschen mit Demenz prädestiniert. Treffen wir in der Begleitung auf Menschen, die diese Sprache nicht mehr nutzen, fällt plötzlich auf, dass unser sprachlicher Ausdruck auch in der künstlerischen Begleitung gar nicht so bedeutungslos ist. Sei es, um in den Kontakt zu kommen, um während der Begleitung abstimmen, was und wie als nächstes gehandelt wird oder um zu verstehen was der andere uns sagen möchte. Nicht selten kommen wir dann mit der ausschließlich künstlerischen Kommunikation an unsere Grenzen.

Wie Sprache auch im künstlerischen Begleiten als ein wichtiges Element der Kommunikation genutzt wird und wir unseren Wortschatz als Kunstbegleiter*in für Menschen im Alter und mit Demenz erweitern können, ist Thema dieses Auffrischungsmoduls.

Inhalt:

  • Austausch
  • Fallbesprechung: Fragen oder Erfahrungen aus der eigenen Praxis können vorgestellt und in der Gruppe reflektiert werden.
  • Kommunikation weiterhin aufrecht halten
  • Verstehen – Verständnis
  • Wie kann ich weiterhin verstehen? (Bedürfnisse, Emotionen, Sachliches, Orientierung etc.) Wie kann Verstehen möglich werden?
  • Umgang mit Lautsprache
  • Umgang mit Stille und Schweigen
  • Nonverbale und paraverbale Kommunikation
  • Welche Formen künstlerischer Angebote bieten sich an?
  • Reflexion der eigenen beruflichen Erfahrungen

 

Seminarzeiten: Freitag von 13:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 16:00 Uhr

Seminarort: MSH, Schellerdamm 22, 21079 Hamburg-Harburg

Anmeldung bis zum: 10. November 2020 

Die Seminargebühr beträgt: 175 Euro

 Kontakt: m.ganss.kunstdialog@gmail.com

Kontodaten: Sparkasse Bremen, IBAN: DE 3929 0501 0100 8107 5525

Verwendungszweck: KuBA Refresh 2020 und Name

Dieses KuBA-Refresh-Seminar ist auch anerkannt als Fortbildung zur Aufrechterhaltung der Qualifizierung zur künstlerischen Betreuungskraft gemäß § 53 SGB XI.